WP_Cloudy

Timetable

June 2018
M T W T F S S
« May    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
  • Rare Minute Tourbillon Mobilis With Carousel Power, In Niello Silver Case, 1910
    Rare Minute Tourbillon Mobilis With Carousel Power, In Niello Silver Case, 1910
    Rare Minute Tourbillon Mobilis With Carousel Power, In Niello Silver Case, 1910

    Rare Minute Tourbillon Mobilis With Carousel Power, In Niello Silver Case, 1910
    A rare gent’s pocket watch with carousel power. According to the Swiss patent. 30754 of Paul Loichot. In a rare magnificent niello silver case. Date of manufacture approx. With club-tooth lever escapement. The tourbillon movement, invented by the Swiss watchmaker Paul Loichot, which he turned in the case to make it visible on face-side Swiss patent no. 30754, was patented for the Courvoisier brothers on July 4th in 1905 at the number 19062 and the trade name’Mobilis’. Tourbillons are constructions, wherein the balance, including spring and escapement, are attached in a movable, open case, which cancels the vertical location errors in as it rotates around itself. The balance is fixed in the center of the carousel. The seconds movement is under the balance of this central axis, which is installed seperatly of the second wheel and is moved by the “Kleinbodenrad” to be able to turn the carousel. The second wheel is fixed on the movement plate at the carousel-center axis. Which moves the escape wheel by undwind the escape movement. Breguet invented the Tourbillon about 1800 and patented it in 1801. Depending on type it can have different round trip times. In the construction described here the carousel rotates one time per minute. The Tourbillon is known to be one of the most difficult and complicated constructions in watchmaking history. This construction makes the most sense in portable watches. Engraved with crowing rooster. Sunk, excentric small dial with Arabic numerals and outer five-minute divisions. Aperture for visible tourbillon cage with engraved balance bridge. Very good condition with age traces of use. Fine florally engraved Tourbillon bridge. Ruby endstone on balance. The movement was professional overhauled, it is fully functional and running very well. Lavyshly ornamented niello silver case, fineness 0.900. On the back side engraved hunting scene in the forest with hunter and three hunting dogs in red gold. Total weight of the watch: approx. The watch is fully functional, is running very well and is in a very good, used total condition. Seltene Herrentaschenuhr mit Karussellgang. Nach dem Schweizer Patent. 30754 von Paul Loichot. In seltenem, prunkvollen Niello-Silbergehäuse. Das vom Schweizer Uhrmacher Paul Loichot erfundene Tourbillonuhrwerk, welches er im Gehäuse wendete um es zifferblattseitig sichtbar zu machen Schweizer Patent Nr. Juli 1905 mit der Patent Nr. Tourbillons sind Konstruktionen, bei der die Unruh samt Spiralfeder und Hemmung in einem drehbaren, offenen Gestell befestigt sind, welches die senkrechten Lagenfehler aufhebt indem es um sich selbst rotiert. Die Unruh ist zentral auf dem Drehgestell angebracht. In dessen Mittelachse ist unter der Unruh das Sekundentrieb, welches vom Sekundenrad getrennt montiert ist und vom Kleinbodenrad angetrieben wird, um das Drehgestell drehen zu können. An der Drehgestell-Mittelachse ist fest auf die Werkplatine das Sekundenrad geschraubt, welches das Hemmungstrieb abrollt und somit das Hemmungsrad antreibt. Breguet erfand um 1800 das Tourbillon und patentierte es 1801. Je nach Bauart kann es unterschiedliche Umlaufzeiten haben. Bei der hier beschriebenen Konstruktion macht es eine Umdrehung pro Minute. Das Tourbillon ist bekannterweise eines der schwierigsten und kompliziertesten Konstruktionen in der Uhrmachergeschichte. Gelegentlich wurde es aber auch in Marinechronometer oder Tischuhren eingebaut. Versilbert mit vergoldeten Elementen. Graviert mit krähendem Hahn. Eingesetztes, exzentrisches kleines Zifferblatt mit arabischen Zahlen und äußerer Fünfminutenteilung. Sichtfenster für Tourbillonkäfig mit gravierter Unruhbrücke. Sehr guter Zustand mit altersbedingten Gebrauchsspuren. Fein floral gravierte Tourbillonbrücke. Dieses Werk wurde professionell überholt, es ist voll funktionstüchtig und läuft sehr gut. Aufwändig ornamentiertes Niello-Silbergehäuse, Feinheitsgrad 0,900. Auf der Rückseite gravierte Jagdszene im Wald mit Jäger und drei Jagdhunden in rotgold. Gesamtgewicht der Uhr: ca. Die Uhr ist voll funktionstüchtig, läuft sehr gut und befindet sich in einem sehr guten, gebrauchten Gesamtzustand. Artikel bis zu einem Wert von 500,00 (nur innerhalb Deutschland) versenden wir in einem Paket und berechnen nur 7,00. Wertgegenstände ab 500,00 Kaufpreis bis zu einem Gesamtgewicht von max. 5 Kg werden in sicherheits-codierten Versandtaschen mit dem Werttransport-Unternehmen versendet. Bei Lieferung ausserhalb der EU fallen für den Käufer bei der Einführung zusätzlich Zollgebühren und die jeweilige Mehrwertsteuer des Landes an. Diese Kosten sind vom Käufer zu tragen. Eine Lieferung per Nachnahme oder persönliche Abholung der Ware vor Ort kann nur nach vorheriger Absprache durchgeführt werden. Versandkosten innerhalb der Europäischen Union. Europa 1: Belgien, Dänemark, Österreich, Niederlande, Luxemburg. Wertsendung Preise auf Anfrage. Europa 2: Frankreich, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Slowenien. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Landbell AG. The item “RARE MINUTE TOURBILLON MOBILIS WITH CAROUSEL POWER, IN NIELLO SILVER CASE, 1910″ is in sale since Wednesday, July 19, 2017. This item is in the category “Jewelry & Watches\Watches, Parts & Accessories\Pocket Watches\Antique”. The seller is “leobestfriend” and is located in Mannheim. This item can be shipped worldwide.
    Rare Minute Tourbillon Mobilis With Carousel Power, In Niello Silver Case, 1910

    Posted by admin @ 10:45 pm

    Tags: , , , , , , , ,

Comments are closed.